de Sede DS-21

Design by Stephan Hürlemann

DS-21 vereint die Ungezwungenheit einer Sitzlandschaft mit der Erhabenheit hoher Füsse. Diese Kombination ist neu und stellt das Erwachsenwerden einer Typologie dar, die bis anhin nur im Loungebereich anzutreffen war. DS-21 wirkt wie eine schwebende Skulptur, eine Sitzlandschaft mit Bodenfreiheit, und kann sowohl im privaten wie auch im halböffentlichen Bereich eingesetzt werden.

Der Entwurf des Architekten und Designers Stephan Hürlemann für de Sede macht den Anschein, als sei er schon immer da gewesen. Gleichzeitig wirken seine Proportionen frisch und neu. Die architektonische Struktur des Sofas bildet ein Metallrahmen, der einzelne Polstervolumen umfasst und diese scheinbar mühelos trägt. Die üppigen Elemente wirken der Strenge des Rahmens entgegen. Sie funktionieren als Module, die umplatziert werden können.

DS-21 gibt es in verschiedenen Polsterkombinationen, mit Leder- oder Stoffbezug, sowie in drei verschiedenen Rahmenbreiten mit schwarzen oder verchromten Metallfüssen. Ein Sessel macht die Sitzfamilie komplett. Ergänzt wird die DS-21-Familie durch Coffee Tables und Sidetables mit Glasplatten in verschiedenen Ausführungen. Die Architektur der Tischchen basiert auf der gleichen Traversen-Rohrverbindung wie das Metallgestell des Sofas.

 
 

Fahren Sie mit der Maus über das entsprechende Produkt für mehr Informationen.
Mit einem * gekennzeichnete Produkte sind bei uns im Laden ersichtlich.


De Sede DS-22-5.1.jpg

de Sede DS-22

«Kultiviert entspannen.»

DS-22 ist eine Erweiterung des Erfolgsmodells DS-21 von Stephan Hürlemann und repräsentiert eine stilvolle Geometrie der Ungezwungenheit. Der metallene Rahmen trägt scheinbar mühelos die architektonisch anmutenden Polstervolumen. Die üppigen Polsterelemente wirken der Strenge der Metallstruktur entgegen. Mit den Rückenpolstern in zwei Höhen, den losen Komfortkissen und einer Sitztiefe von 69 cm lässt es sich auf DS-22 bequem sitzen, ausgiebig entspannen oder auch komfortabel liegen. Dabei bleibt das DS-22 stets flexibel: Die Polsterbauteile können auf dem Stahlrahmen umgestellt werden. Sogar bei einer Ecksituation kann die Ausrichtung der Polstergruppe ohne grossen Aufwand umpositioniert werden. Diese Flexibilität kombiniert mit seiner klaren Formensprache und den grosszügigen Proportionen machen das DS-22 zu einem kultivierten Sofa, das für zeitlosen Komfort steht.

Die Standardkomponenten sind ergänzbar durch Sessel, 2er-, 2,5er- oder 3er-Sofa – je nach Wunsch sind damit Récamiere-Lösungen oder klassische Eckgarnituren zu komponieren. DS-22 ist in typischen de Sede-Ledern oder auch mit Stoffbezug verfügbar. Zudem sind unterschiedliche Rahmenbreiten mit Metallfüssen in Schwarz, Chrom, Messing oder pulverbeschichtet in allen RAL-Farben erhältlich.

 
 

Über den Designer Stephan Hürlemann, Schweiz *1972


Der Architekt und Designer Stephan Hürlemann ist der kreative Kopf des Zürcher Studio Hannes Wettstein. Mit seinem Team gestaltet er Möbel, Produkte, Szenografien, Räume und das Innere von Gebäuden. Dabei prägt seine Denkweise die Form der Objekte: «Alles ist Architektur. Mich interessiert in erster Linie, wie die einzelnen Bausteine zueinander stehen. Erst nachdem die schlagende Idee für die Struktur geboren ist, widme ich mich der formalen Erscheinung.»
De_Sede_Stephan_Huerlemann.png